Aktuell

Coming up: Konzert OLGAS BAGASCH am Sa 20.Oktober
Interessierte ohne Auto oder mit Interesse an Fahrgemeinschaften, bitte meldet euch… Falls sich keine Fahrgemeinschaft findet, kommen wir euch auch gerne am Bahnhof Lotzwil abholen 🙂
*****

6.September
: Unsere 1.PopStubete war ein wunderbarer und beschwingter Abend. Wir haben bis kurz vor Mitternacht zusammen musiziert und gesungen mit anregenden und informativen Inputs vom HansHerzFuss alias Maik Brügman. Vielen herzlichen Dank lieber Maik für die tolle Moderation und Leitung des Abends. Wir freuen uns schon auf die weiteren “SingBird-PopStubete” am Do 11.10. und Do 15.11. jeweils ab ca. 20 Uhr: Bring deine Stimme, allenfalls eigene Instrumente und auf jeden Fall deine Ohren mit, denn auch einfach gemütlich zuhören ist willkommen :–)

*****

Ist diese Politik menschlich und richtig?
“Geld und Waffen fliessen – Menschen werden in den Tod geschickt…!”
“Grenzen dicht! Europas Schutzwall in Afrika” (ARD Doku 29′)

*****

Wir haben Wohn- und Lebensraum bei uns zu vermieten. Wir suchen Menschen, die das Dorfhuus beleben und aktiv und bewusst mitgestalten möchten… siehe hier

*****
10.Juli: Der Wintergarten wurde endlich aufgestellt :–) Wir freuen uns, dass es geklappt hat und wir nun dann vor allem in den Übergangszeiten mehr Raum und im Winter Platz für Pflanzen haben. Herzlichen Dank für den tollen Einsatz liebe Magdalena!

*****
“… Menschen aber sehenden Auges ertrinken zu lassen, als abschreckendes Beispiel für andere, das ist keine Meinung. Es ist der erste Schritt in die Barbarei. Prozesse gegen diejenigen zu führen, die tausende Menschen vor dem Tod gerettet haben, ist der zweite Schritt dorthin. Den dritten möchte ich mir lieber nicht vorstellen (Süddeutsche Zeitung “Der Untergang”).

“Die Europäische Politik will diese Menschen nicht und lässt sie sterben” (Artikel Süddeutsche Zeitung “Der Untergang” oder Die Republik “Avantgarde der Völker”).
Die Europäische Wirtschaft beutet diese Menschen aus und nicht bewusste Konsumenten profitieren… (Bericht ARD “Europa dreckige Ernte”).

 

*****

Unsere interessanten LINKS und “Ohren & Augen auf!”
. . . . .
*****

Das Dorfhuus hat endlich seinen “Pflanzblätz” 🙂
Bald werden hier auf knapp fünf Aren Gemüse & Beeren nach
permakulturellen Prinzipien wachsen und ca. fünf Pro-Specie-Rara Hühner & zwei Wollschweine zusammen leben (“Eine tierische Wohngemeinschaft”). So, dass wir jeden Tag eigene frische Eier haben… mmmmh 🙂
Zuerst aber braucht es noch ganz viel Energie für die ganze Vorbereitungsarbeit…

*****

Bezüglich Anregungen, Ideen oder auch Mithilfe sind wir offen und interessiert… 🙂

 

Gemeinschaftliches Wohnprojekt Dorfhuus
Dorf 31 – 4933 Rütschelen
062 923 50 82 (häufig Anrufbeantworter)