Über uns

MENSCHEN & LEBENS(T)RÄUME

Im gemeinschaftliches Wohnprojekt Dorfhuus leben 10 und 15 Personen zwischen 2 und 65 Jahren.

Unsere Absicht ist ein gemeinschaftliches Wohnhaus, ein „Mitenand“, wo das Gemeinschaftliche frei entstehen und gelebt wird. Jede Person soll Verantwortung in diesem Prozess tragen.  Wir wünschen uns nach nachhaltigen und bewussten Werten zu leben – jedeR soweit „möglich“. Wir sind offen und tolerant. Ein Teil von uns strebt eine Teilselbstversorgung an.
Falls Du interessiert bist uns und den Ort kennenzulernen, melde dich… wir freuen uns, dich/euch kennenzulernen
🙂

Wir haben per sofort, ab 1.Mai oder nach Vereinbarung ein kleineres (möbliertes) Zimmer mit neu-gemachtem Badezimmer als Privat- bzw. Schlafzimmer zu vermieten. Daneben stehen viele gemeinsame Räume zur Verfügung… siehe weiter unten in grüner Schrift. Melde dich bei Interesse :–)

Wir wünschen uns eigenverantwortliche, tolerante und kommunikative Menschen, die mit uns leben und das Dorfhuus aktiv mitgestalten möchten.
Eine ökologische Grundhaltung ist erwünscht (bio, saisonal, möglichst lokal, vegetarisch oder bewusster Fleischkonsum). Wir sind ein kunterbunter Haufen von Fleischesser bis Vegi, von mehr oder weniger Ökos. Leben und leben lassen.
Wir haben eine gemeinsame Haushaltskasse (für Grundnahrungsmittel und WC-Papier, Gewürze, Putzmittel, Essig & Öl usw.).

Fühlst Du dich angesprochen oder hast Du Fragen, so melde dich bei uns und komm mal vorbei zum Kennenlernen unseres gemeinschaftlichen Wohnprojektes :–)

info (at) dorfhuus.ch oder 062/923.50.82 (häufig Anrufbeantworter).

Wir freuen uns dich/euch kennenzulernen :–)

Gemeinsam beleben wir die vielen und grosszügigen Gemeinschaftsräume: Grosse (Gastro-)Küche mit Esstisch; Wohnstube mit Sofa, Holzofen und grossem Esstisch; „Stübli“ als Spiel- und Musikzimmer mit Tischsitzecke, Sofa mit grossem TV; Sandstein(Kultur)Grotte mit Billardtisch ; Sitzplatz mit Lounge; Wintergarten; Werkstatt; Vorratskeller; Waschküche; Velokeller; Garten; Feuerschale; Sauna; kleines Gästezimmerchen; Garten mit Blumen, Gemüse und Beeren; Folientunnel und Trockensteinmauser; Quelle & Brunnen; Parkplatz.

Wir unterhalten das Haus gemeinsam: Ämtlis und saisonale Arbeitstage. Dazu kommen – falls interessiert –  die kulturellen Veranstaltungen.